Chinesische Medizin für Tiere

 

Bei uns im Westen denkt man, die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) beschränke sich auf Akupunktur. Doch die fernöstliche Heilkunst hat viel mehr zu bieten!

Tue Deinem Körper etwas Gutes,
damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.
 
(Chinesisches Sprichwort)

Energetische Ungleichgewichte können dank der differenzierten Diagnostik frühzeitig festgestellt werden, bevor es zu ernsteren Erkrankungen kommt. Anstatt Symptome zu unterdrücken und so eine vermeintliche "Heilung" herbei zu führen, wird der Körper dazu angeregt, sich selbst zu heilen.

Die Therapiekonzepte werden individuell auf den tierischen Patienten zugeschnitten:
Ein Mix aus Akupunktur, chinesischer Kräutertherapie, Futterempfehlungen und Änderungen im Lebensalltag leiten den Genesungsprozess ein. Und ist Seele, Geist und Körper in Balance, ist das Tier gesund!

In akuten Fällen ist die Chinesische Medizin für unsere Tiere eine hervorragende Ergänzung zur westlichen Schulmedizin. Und gerade bei austherapierten, chronisch kranken Tieren bietet sie eine Vielzahl an Möglichkeiten, um wenigstens Linderung zu verschaffen.