Barfen für Hunde & Katzen

 

Barfen - in aller Munde!

Barfen ist keine Religion, barfen ist einfach nur Hunde füttern (Swanie Simon/"Barf-Päpstin")

Als Barfen bezeichnet man das von der Natur abgeschaute Fütterungskonzept für Hunde und Katzen, bei dem die Tiere artgerecht und naturnah gefüttert werden. BARF steht dabei für „Biological Appropriate Raw Food“; im Deutschen gilt die Übersetzung „Biologisches Artgerechtes Rohes Futter“. Kennzeichnend für das Fütterungskonzept ist dabei ein wesentlich höherer Fleischanteil (bis zu 95% bei Katzen!) als im Großteil des industriell hergestellten Futters, sowie die Verfütterung der Komponenten im rohen Zustand. 

Gut durchdachte Barf-Rationen stellen für mich das Non-Puls-Ultra in der Fütterung von Hunden & Katzen dar. Nach der Umstellung erleben die Tiere eine echte Verbesserung der Gesundheit.

Diese Punkte konnte ich bei vielen meiner tierischen Patienten beobachten:

  • die Tiere sind vitaler und ausgeglichener
  • Haut & Fellprobleme gehören der Vergangenheit an 
  • Magen-und Darmprobleme ebenso
  • Haarwechsel beschränkt sich auf den Frühling & Herbst
  • Mundgeruch und Zahnstein verschwindet
  • Gewicht erreicht seinen Ideal-Zustand
  • Kotmenge verringert sich drastisch
  • Verhaltensauffälligkeiten werden milder in der Ausprägung

Neben einer individuellen Barf-Beratung biete ich Ihnen auch in den Barf-Kochkursen eine Menge rund um das Thema Barfen an.